Inbody-Körperanalyse

INBODY-Körperanalyse – „Auf die inneren Werte kommt es an!“

Die professionelle Körperanalyse mittels segmentaler Bioelektrischer Impedanzanalyse lässt viele wertvolle Rückschlüsse auf den Gesundheits- und Fitnesszustand eines Menschen zu und ermöglicht das Ableiten geeigneter Maßnahmen.

Diese Messung ist besonders exakt und ermöglicht eine aufschlussreiche Beobachtung der körperlichen Entwicklung.

Das Messresultat wird auf einem Befundbogen veranschaulicht und ausgehändigt.

Was wird gemessen?

Der InBody-Test liefert umfangreiche Ergebnisse, die als Basis für die Planung der anste- henden Maßnahmen unter Einbeziehung von Patienten sowie zur Verfolgung von Verbesserungen im Verlauf der physiotherapeutischen Behandlung verwendet werden können.

Gemessen wird:unter anderm die Muskelmasse in den einzelnen Körpersegmenten (li. Arm, re. Arm, li. Bein, re. Bein, Rumpf ).
Dies hilft bei der Aufdeckung von muskulären Dysbalancen und bei der Gestaltung von Zielsetzungen und Übungsplänen.

Zudem wird ebenfalls segmental der Körperfettanteil gemessen und zusätzlich das Muskel-Fett-Verhältnis zur Analyse hinzugezogen. Dieses gibt uns Aufschluss auf die körperliche Aktivität und Ernährungsgewohnheiten und eventuellen Krankheitsrisiken und hilft uns gezielt Maßnahmen zu setzen.

Wasserwerte wie das Gesamtkörperwasser (GKW) und das Verhältnis von intra- (IZW) und extrazellulärem (EZW) Wasser erlauben eine (segmentale) Ödem-Analyse. Hiermit können Dysbalancen aufgrund von Entzündungen oder postoperativen Ödemen erkannt werden und das Risiko für mögliche postoperative Komplikationen verringert werden.

Die InBody Technologie – segmentale Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA)

Die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) macht sich die physiologischen Eigenschaften, vor allem die unterschiedliche elektrische Leitfähigkeit von körpereigenem Gewebe und Wasser zunutze. Diese Leitfähigkeit von Körperflüssigkeiten sowie die Nicht-Leitfähigkeit bzw. der hohe Widerstand (Impedanz) gegenüber elektrischem Strom bilden bei der BIA-Messmethode die Grundlage. Bei diesem Messverfahren wird ein schwacher Strom durch den Körper geschickt. Dadurch wird die Zusammensetzung des Körpers wie Muskel-, Fett- und Wasseranteil bestimmt.

Segmental bedeutet, dass im Vergleich zu herkömmlichen Geräten , die Werte von 5 Körperseg- menten (anstatt Körper = 1 Segment) einzeln gemessen werden: linker Arm, rechter Arm, Rumpf, linkes Bein und rechtes Bein. So wird die Verteilung z.B. der Muskulatur im Körper sichtbar und man kann erkennen, ob der Körperbau ausgeglichen oder aufgrund von muskulären Defiziten in Dysbalance ist.

Die Vitalisten: Inbody-Körperanalyse

Matthias Zuckerhut

Ganzheitlicher Physiotherapeut

Wie können wir Ihnen helfen?

Hochenergetische Stoßwelle
Barfuss-Lauftechnik
Menü